Neuwahlen im Ortsverein der SPD-Schwielowsee

Schwielowseer SPD mit neuem Vorsitzenden

Beinahe turnusmäßig wählte die Jahreshauptversammlung des Schwielowseer SPD-Ortsverein am 20.06.2022 einen neuen Vorstand. Beinahe, weil die eigentlichen zwei Jahre noch nicht ganz verstrichen sind. Da aber der bisherige und langjährige Vorsitzende, Uwe Märtens, wegen seines baldigen Wegzugs aus Caputh nicht wieder zur Wahl stand und bei einem vorzeitigen Rücktritt Neuwahlen ausgelöst worden wären, wurde der früheste mögliche Termin für die Wahl eine neuen Vorstandes genommen. 


Märtens, der die Geschicke des Ortsverein seit 2018 leitete, dankte vor allem seinem bisherigen Vorstand für die vertrauensvolle und konstruktive Zusammenarbeit.
„Es machte immer Spaß und ich konnte mich immer auf alle verlassen!“, dankte der scheidende Vorsitzende seinem Vorstand.

Zum neuen Vorsitzenden wurde Dirk Rausch gewählt. Rausch, der auch schon dem früheren Vorstand angehörte, nahm die Wahl dankbar an. „Es ist an der Zeit, die notwendigen Veränderungen, die durch die Pandemie verhindert wurden, umzusetzen“, so der neue Vorsitzende. 


Damit ist vor allem ein verändertes Format der bisherigen Mitgliederversammlungen gemeint. „Die Themen müssen wieder mehr in den Fokus rücken, der politische Austausch und die Diskussion in den Vordergrund gesetzt werden“, so Rausch. „Vor allem jüngere Menschen wieder für die Politik zu begeistern und zu zeigen, dass ein Engagement wirklich zu etwas führt“ ist das Ziel des neuen Vorsitzenden und seines Vorstands.

Der neue Vorsitzende kann sich einer engagierten Unterstützung sicher sein. Der gesamte frühere Vorstand stellte sich erneut zur Wahl und wurde durch die Mitgliederversammlung bestätigt.
Als Stellvertreter wurde Roland Althausen gewählt, Schriftführerin ist Viola Ziehlke. Antonio Arra bekleidet das Amt des Kassierer und Martina Schneider, Dirk Loßack, sowie Florian Fendesak wurden als BeisitzerInnen bestätigt.

Olaf Scholz in Caputh

Gelungener Auftakt unseres Abgeordneten zum Besuch seines Wahlkreises

Am 14. Mai besuchte Olaf Scholz als erste Station seines Wahlkreises Caputh. Scholz setzte damit eines seiner ersten Wahlsprechen in die Tat um und stellte sich den vielen Fragen der Bürgerinnen und Bürgern seines Wahlkreises. Auf der Terrasse des “Landhauses Haveltreff” hatten sich zahlreiche Gäste eingefunden, ebenso lockte der Besuch des Abgeordneten auch zahlreiche Zaungäste an.

Nach einer Einleitung von Olaf Scholz zur aktuellen politischen Lage, bei der es natürlich vorrangig um die Lage in der Ukraine ging, konnten persönlich Fragen an den Abgeordneten gestellt werden. Ebenso wurden vorab geschriebene Fragen gestellt.

Dabei waren auch durchaus kritische Fragen, denen sich Olaf Scholz selbstverständlich stellte, für alle ein offenes Ohr hatte und herbe Kritik auch mal dadurch abmildern konnte, dass er einen Besuch an betroffener Stelle offerierte.
Aufgrund des vorgebenen Zeitrahmens der Veranstaltung von 1 1/2 Stunden konnten leider nicht alle Fragen gestellt werden. Allerdings wird es weitere Treffen mit Olaf Scholz in Ferch und Geltow geben.

OLAF SCHOLZ IN SCHWIELOWSEE

Wahlkreisgespräch am 14. Mai

Eine kleine Erinnerung!
Olaf Scholz ist Kanzler, ja das stimmt. Für uns in unserem Wahlkreis 61 (Teile von Potsdam, Potsdam-Mittelmark, Kleinmachnow, Stahnsdorf und Teltow) ist er aber weitaus mehr: Der Direktkandidat unseres Wahlkreises und somit unsere direkte Ansprechperson für Belange, Probleme und Ideen von uns Bürgerinnen und Bürgern.

Sich um diese zu kümmern ist für Olaf Scholz ebenso Pflicht wie Vergnügen. Pflicht, sich unseren Belangen anzunehmen; Vergnügen, mit uns Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch zu kommen.
Deshalb lädt Olaf Scholz ein:

Wir freuen uns auf alle Teilnehmenden Bürgerinnen und Bürger, weisen aber ausdrücklich darauf hin:

BITTE, MELDEN SIE SICH ZU DER VERANSTALTUNG AN!
Bei Rückfragen können Sie gerne das Wahlkreisbüro von Olaf Scholz kontaktieren. Ebenso stehen wir Ihnen vom Ortsverein für allgemeine Fragen gerne zur Verfügung.

Frohe Ostern

Liebe Genossinnen und Genossen, liebe Schwielowseer Freundinnen und Freunde,

wir wünschen allen Menschen ein friedliches und fröhliches Osterfest.

Uns ist bewusst, dass in diesen Zeiten unser Wunsch leider nicht allen Menschen erfüllt werden kann. Umso mehr fühlen wir uns in der Pflicht, uns für ein friedliches Miteinander einzusetzen und für Frieden und Gerechtigkeit in der Welt einzustehen.

Unterstützen Sie uns dabei.

Von Herzen frohe Ostern,
Ihr SPD-Ortsverein

Großes Saubermachen- wir sagen DANKE

Schwielowseer SPD sammelt beim Frühjahrsputz kräftig mit

In diesem Jahr konnte am 02.04.22 endlich wieder der Frühjahrsputz unserer Gemeinde stattfinden. Einerseits eine schöne Gelegenheit, mit anderen Menschen unserer Gemeinde gemeinsam ein bisschen aufzuräumen und die ein oder andere Ecke unserer Gemeinde kennen zu lernen. Leider entwickelt sich dieser Tag immer mehr zum notwendigen Anlass, etliches an Müll von den Wegrändern und Waldstücken zu sammeln.
Von daher gilt unser Dank den Helferinnen und Helfern dieses Tages. Vielen herzlichen Dank für Ihr Engagement.

Motiviert und bester Laune war auch die Schwielowseer SPD, wie in jedem Jahr, beim Frühjahrsputz dabei.

Das Thema Müll in der Natur und unserer Gemeinde ist ein andauerndes. Seien es achtlos fallen gelassene Zigarettenkippen auf unserer Spielplätzen, unrechtmäßig entsorgte Gartenabfälle an den Waldrändern oder wirklich illegal entsorgter Müll jeglicher Größenordnung und womöglich auch noch Gefahrenstufe: Alles vermüllt unsere Gemeinde und fällt irgendwie auf uns EinwohnerInnen zurück. Von daher ist es kein Kavaliersdelikt, seinen Müll unsachgemäß und unrechtmäßig in unserer Natur zu entsorgen. Jeglicher Müll muss entsorgt werden und wer meint, seine Sachen irgendwo abladen zu können vergisst dabei, dass ein solches Verhalten Kosten verursacht, die wiederum durch Steuergelder bezahlt werden müssen. Und auch auf den Spielplätzen ist es doch ratsamer, den meist kurzen Weg zum Mülleimer zu gehen, anstatt unseren Kindern giftige Zigarettenreste auf den Spielplatz zu werfen.
Also, liebe Müllentsorger, denken Sie bitte einen Schritt weiter. Müll, egal welcher Art, muss aus gutem Grund fachgerecht entsorgt werden. Andernfalls schadet er uns allen, im Endeffekt auch Ihnen.

Es kommt so einiges zusammen
Auch unsere Ortsvorsteherin packte tatkräftig mit an.
Quelle alle Bilder: SPD-Schwielowsee

Gemeinsames Aufräumen

Frühjahrsputz unserer Gemeinde findet in diesem Jahr wieder statt.

Zugegeben, so schlimm, wie auf dem Bild sieht es in unserer Gemeinde dann doch nicht aus. Wobei, wer weiß schon, wie viel Müll in Gänze in unserer Gemeinde achtlos entsorgt wurde?
Um dem etwas entgegen zu wirken, findet in diese Jahr wieder der traditionelle Frühjahrsputz statt. Am kommenden Samstag, dem 02.04.2022 ist es wieder soweit.
Alle Bürgerinnen und Bürger sind aufgerufen, sich zu beteiligen und unsere schöne Gemeinde von achtlos weg geworfenem Unrat zu befreien. Die Schwielowseer SPD beteiligt sich traditionell und wird ebenfalls mit einer kleinen Gruppe fleißig Müll sammeln.
Treffpunkt ist jeweils um 9.00 Uhr an folgenden Orten:

Ferch: Am ehemaligen Gemeindeamt, Beelitzer Straße 2
Caputh: An der Sporthalle
Geltow: Brückenpark (Bitte Laubharken mitbringen) und am Bürgerclub in Wildpark West

Bitte denken Sie daran, eigene Handschuhe mitzubringen. In allen Ortsteilen werden an zentralen Stellen Container aufgestellt werden, in denen der gesammelte Müll entsorgt werden kann.

Herzlichen Dank

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

am Ende hat es gereicht, wenngleich der Wahltag in einigen Teilen des Landkreises nicht von einer hohen Wahlbeteiligung geprägt war. Unser neuer Landrat heißt Marco Köhler!
Wir danken allen UnterstützerInnen und freuen uns, dass unser Kandidat überzeugen konnte. Unsere Erwartungen an den neuen Landrat sind hoch und doch haben wir volles Vertrauen in seine Fähigkeiten. Vor allem hoffen wir, dass auch Sie das Amt des Landrates etwas besser kennen lernen und dadurch zu schätzen lernen werden.

Wir freuen uns sehr auf den neuen Landrat und seine Ideen für unseren Landkreis.

Unser Landrat Marko Köhler Bild: privat
‘ Das vorläufige Endergebnis

Quelle: https://landratswahl-2022.potsdam-mittelmark.de/ergebnisse/

Ein frohes neues Jahr

Liebe Genossinnen und Genossen, liebe Freundinnen und Freunde,
ein Jahr ist vergangen. Wir blicken zurück auf ein erfreuliches Jahr, ein herausragendes Jahr, ein sorgenvolles Jahr, ein erfolgreiches Jahr.

Unser Neujahrsgruß 2020

Erfreulich war, dass wir es trotz der widrigen, durch die Pandemie stark eingeschränkten Umstände geschafft haben, unsere politische Arbeit fortzuführen. Auf gemeindlicher Ebene ist dies vor allem unserer Ortsvorsteherin Kathrin Freundner zu verdanken, durch deren unermüdliches Engagement viele unserer Themen und Ziele teils angestoßen und teils schon umgesetzt wurden.

Größtenteils war das Jahr geprägt vom Bundestagswahlkampf. Hier zeigten sich umso mehr die Schwierigkeiten, die die Pandemie mit sich brachte. Die Sorgen, ob die Bundestagswahl stattfinden könne. Die großen Fragezeichen, wie unter solchen Bedingungen überhaupt ein Wahlkampf durchgeführt werden könne. Die Anstrengungen die aufgrund der Pandemie umgesetzt werden mussten. Die Herausforderungen, einen Wahlkampf mit und für einen Direktkandidaten zu machen, der gleichzeitig Spitzen- und Kanzlerkandidat und letztendlich der große Erfolg, dass wir nach so vielen und teils frustrierenden Jahren als Juniorpartner in einer Regierung nun endlich wieder den Kanzler stellen und die Politik maßgeblich gestalten können. All den Personen, die uns in diesem Wahlkampf unterstützt haben, sagen wir von ganzen Herzen DANKESCHÖN“!

Die weitere Herausforderung war und ist die Pandemie. Der politische Austausch mit unseren Mitgliedern, aber auch mit unseren Wählerinnen und Wählern ist praktisch zum Erliegen gekommen. Ein Treffen per Videokonferenz lässt lediglich den kurzen Austausch von Informationen zu, eine Mitgliederpflege, ein persönlicher Austausch über individuell relevante Themen ist dabei aber nur schwer möglich.
Hier sagen wir: “Bitte haltet durch!” Unter den gegebenen Umständen haben wir und ihr das Bestmögliche gegeben. Für die vor uns liegende Zeit werden wir sehen, was möglich ist und welche Lockerungen es im Laufe des Jahres geben wird. So lange ein persönliches Treffen möglichst ohne Risiko verbunden möglich ist, werden wir diese auch organisieren.

Was wird nun das kommende Jahr bringen?
Wir starten gefühlt mit dem, womit wir aufgehört haben: Mit Wahlkampf. Am 06.02.2022 wird im Landkreis Potsdam-Mittelmark ein neuer Landrat gewählt. Unser Kandidat Marko Köhler wird dabei von uns mit allen verfügbaren Ressourcen unterstützt. Wenn Sie dazu mehr erfahren wollen, finden Sie dazu im Menü weitere Informationen.

Und die Pandemie? Nun, wir sind verhalten zuversichtlich. Auch wenn die Omikron-Variante neue Herausforderungen mit sich bringt und die zu erwartenden Neuansteckungen mit dieser Variante als sehr hoch prognostiziert werden, gibt es bereits verhalten positive Einschätzungen, dass mit dieser Variante ein Weg aus der Pandemie möglich wäre. Allerdings nicht von alleine. Wir sind weiterhin dazu aufgerufen, die nötigen Sicherheitsmaßnahmen einzuhalten. Und auch ohne Impfung wird es scheinbar nicht gehen.
Von daher rufen wir noch einmal alle Menschen dazu auf, wirklich alle nötigen Schritte, die ein einzelner Mensch tun kann, mit zu machen. Lassen Sie sich impfen und halten Sie sich an die Abstands- und Hygieneregeln und die geltenden Vorschriften zum Tragen einer Maske.

Unser aktueller Neujahrsgruß 2021

Lassen Sie und das Jahr 2022 zu einem Jahr machen, das in vielen Beriechen für einen Neuanfang stehen wird. Politisch, gesundheitlich, sozial. Wir sind dabei! an Ihrer Seite!

Ein frohes neues Jahr,
Ihr Vorstand des OV-Schwielowsee

Frohe Weihnachten

Liebe Genossinnen und Genossen, liebe Freundinnen und Freunde,
wieder ein Weihnachtsfest, das geprägt ist von der andauernden Pandemie. Die Prognosen sind nicht gerade rosig, die Aussichten unklar.

Und doch können wir es schaffen. Gemeinsam, sofern wir weiterhin durchhalten. So sehr wir uns darauf freuen, im dritten Jahr der Pandemie diese hoffentlich endlich für beendet erklären zu können, so sehr bedarf es von uns aktuell noch weitere Anstrengungen.
Bitte bedenken Sie dies bei den Weihnachtsbesuchen, bei Treffen mit Freunden und der Familie und dem kommenden Jahreswechsel.
Eine einmaliges Treffen wiegt eine zweiwöchige Isolierung, einen eventuellen Krankenhausaufenthalt oder sogar das Risiko einer schweren Erkrankung mit all den Nebenwirkungen und Gefahren nicht auf.
Weihnachten kommt wieder, Silvester ebenso. Sorgen wir mit unserer anhaltenden Solidarität und dem Willen zum Durchhalten dafür, dass auch wir und unsere Mitmenschen bei bester Gesundheit weiter da bleiben.

Wir wünschen Ihnen von Herzen frohe Weihnachten und bleiben Sie gesund.