Erster politischer Spaziergang

Erfolgreich aber auch erschütternd

Am Sonntag den 31.03. fand der erste unserer „Politischen Spaziergänge“ statt. Treff- und Startpunkt war der Neubau der Meusebachschule, bei dem wir uns gleich ein Bild über den Baufortschritt machen konnten. Aus vorherigen Gesprächen mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern hatten wir natürlich einen Überblick erhalten, wo den Geltowern „der Schuh drückt“.

Die anwesenden Mitspazierer machten auf die Missstände bei der Firma Richter Reycling aufmerksam und zeigten uns vor Ort, wie wenig sich die Firma Richter an gesetzliche Auflagen hält. Müll wird offen gelagert, Plastik fliegt bei Wind in den angrenzenden Wald und hängt in den Bäumen (übrigens sind dort die Niststätten einer Graureiherkolonie), ein Auffangbecken mit Schmutzwasser hat ebenfalls keine Abdeckung und die Schutzfolie des selbigen Beckens ist augenscheinlich in die Jahre gekommen und sieht porös aus. Das sind nur einige Beispiele. Betont werden muss, dass wir hier von einer Firma sprechen, die sich im Landschaftsschutzgebiet befindet.

Wir waren erschüttert über das Vorgefundene und verstehen nicht, dass die Gemeinde es bislang versäumt hat, sich klar und hörbar gegen die Missstände zu äußern und mit allen Mitteln und Möglichkeiten diese Zustände zu stoppen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.